Kennen Sie schon Familie Papp?

Familie Papp ist eigentlich eine ganz normale Familie. Wir begegnen ihnen täglich – manchmal ohne es zu wissen. Die einzelnen Familienmitglieder bilden keine Randgruppe sondern sind Teil unserer Gesellschaft. Familie Papp ist eine Familie in drei Generationen, deren Familienmitglieder in unterschiedlicher Weise vom Thema Armut betroffen sind. Die Familienmitglieder leben irgendwo verstreut in Paderborn.

 

Familie Papp könnte auch einen anderen Namen tragen oder in einer anderen Stadt irgendwo in Deutschland leben, denn sie ist nur eine Fiktion.

 

Die Verbände, Vereine und Initiativen, die in Paderborn für die Begleitung, Beratung und Unterstützung von Menschen verantwortlich sind, deren Teilhabemöglichkeiten sich durch begrenzte finanzielle Mittel eingeschränkten, haben sich im Runden Tisch Armut vereint, um gemeinsam Flagge für den Einsatz gegen Armut und Ausgrenzung zu zeigen. Der runde Tisch Armut hat es sich zur Aufgabe gemacht, Bedarfe und Notlagen in der Stadt Paderborn zu sehen und zu beschreiben sowie diese politisch ins Wort zu bringen. Dabei sehen sich die Mitglieder als Sprachrohr für die unterschiedlichen Menschen, die ihnen anvertraut sind.

 

Armut ist in den meisten Fällen kein selbst verschuldeter Zustand. Meist ist es die Kombination verschiedener Ereignisse, die Menschen in eine Zwangslage stürzen. Der runde Tisch Armut gibt den unterschiedlichen Formen von materieller Armut ein Gesicht, indem er den einzelnen Familienmitgliedern Papp einen Namen und eine Geschichte verliehen hat.

 

Möchten Sie Familie Papp kennen lernen? Hören Sie die Geschichten der Familie und erfahren Sie von ihren Träumen, die sich hinter den QR-Codes verbergen.

 

Erna Papp (84), Rentnerin,
Ich träume von:
einer Seniorenfreizeit nach Norderney und davon, dass es meinen Kindern und Enkeln gut geht.

Ali (43 Jahre alt), arbeitet als Dachdecker und abends als Pizzabote
Ich träume von:
einem sorgenfreien Familienleben, davon schuldenfrei zu sein, einem Urlaub und einem Familienauto.

Christoph Papp (22 Jahre alt), gelernter Frisör, lebt sich in seiner ersten Wohnung ein
Ich träume von:
Unabhängigkeit, finanzieller Sicherheit, Geld für Freizeit und irgendwann eine Familie zu gründen.

Jenny Papp (19 Jahre alt), lebt in einer Mutter-Kind Einrichtung und sucht eine Ausbildung
Ich träume von:
einer Ausbildung, davon eigenständig zu sein und von einer guten Zukunft für meine Tochter Lilly.

Klara Papp (40 Jahre alt), Mutter von zwei 2 Kindern, überschuldet
Ich träume von:
Autonomie, davon schuldenfrei zu sein und meine Kinder unterstützen zu können.

Ludwig Papp (61 Jahre alt), verheiratet, erwerbsunfähig
Ich träume von:
einem aktiven Leben mit Freunden und meiner Familie einmal eine Freude machen zu können.

Marco Papp (18 Jahre alt) lebte in Pflegefamilien und Einrichtungen, zurzeit ohne Wohnung
Ich träume von:
einer Arbeit oder Ausbildung, einer eigenen Wohnung und davon den Führerschein zu machen.

Maria Papp (60 Jahre alt) chronisch erkrankt, Reinigungskraft in 2 Schichten, hat erwerbsunfähigen Mann, unterstützt 4 Kinder, 4 Enkel
Ich träume von:
einem Italienurlaub, davon schmerzfrei zu sein und einfach mal eine Atempause zu haben.

Martina Papp (33 Jahre alt)hat eine 13-jährigeTochter, studiert im Masterstudiengang mit Stipendium und Nebenjob
Ich träume von:
einem entspannten Leben, davon einmal Urlaub zu machen und meinem Kind ein Vorbild zu sein.

Miriam Papp (13 Jahre alt) Schülerin einer Gesamtschule, verschweigt die finanzielle Situation der Familie
Ich träume von:
einem Tanzkurs, Geld für neue Klamotten, von Chancengleichheit und Erfolg.

Paul Papp (56 Jahre alt) gelernter Tischler, Fußballfan, langzeitwohnungslos
Ich träume von:
einer Wohnung, von einem Job bei dem ich mit Holz arbeiten kann, einer Beziehung.

Peter Papp (37 Jahre alt) Vater eines volljährigen Sohns, in einer stationären Einrichtung, trockener Alkoholiker
Ich träume von:
einem Job, davon auf eigenen Beinen zu stehen und einer Wohnung mit meiner Freundin.

Regina Papp (28 Jahre alt) Auszubildende in Teilzeit, alleinerziehende Mutter von zwei kleinen Kindern
Ich träume von:
Pausen für mich, einem Familienauto und von gemeinsamer Zeit mit meinen Kindern und einem sorgenfreien Leben.

Samuel Papp (10 Jahre alt) Grundschüler, geht in die OGS
Ich träume von:
einem eigenen Kinderzimmer und davon Lokomotivführer zu werden.

Emma Papp (44)